Curriculum Vitae
Dr. Britta Neitzel
[Home]
[Publikationen]
[Lehre]
   
   
SoSe 2015 Gastwissenschaftlerin für Techniktheorie und -geschichte der Medien an der HBK Braunschweig  
     
WS 2013/14 -
SoSe 2014
Gastprofessorin für Medientheorien an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz  
     
SoSe 2013 Vertretungs der Professur Medienwissenschaftan der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt  
     
SoSe 2012 -
SoSe 2013
Lehrbeauftragte an der HBK Braunschweig  
     
10/2010-
04/2011
Habilitationsstipendiatin an der Universität Siegen  
     
2006-2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Bereichs Mediengeschichte/Visuelle Kultur im Fachbereich 3 an der Universität Siegen

 
     
2004/05 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der IAG Kulturforschung, Universität Kassel
Projekt: Zeichen der Selbstreferenz in den Medien
 
     
2004

Senior Researcher, Hypermedia Lab, University of Tampere, Finland
Master's Course of Digital Games Research and Design
Games and Storytelling Lecture Series
MC2 Project

 
     
seit 2003 Dozentin an der Games Academy, Berlin  
     
2001-2002

Leitung des Bereichs "Bildung, Medien, Kultur"
Heinz Nixdorf MuseumsForum, Paderborn

 
     
WS 2000/01

Vertretung der Professur Medientheorie und Mediengestaltung,
Fakultät Informatik, Technische Universität Chemnitz

 
     
2000 Gründung der AG-Games  
     
WS 1993-
SoSe 2000
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Fakultäten Gestaltung und Medien der Bauhaus-Universität Weimar  
     
  Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistischen Linguistik und Philosophie in Erlangen, München und Köln.